Blog

GQ Holi[semi]nare©

Ist Deine Seele runzlig? Sofortmaßnahmen zum entfalten…

„… mit dem Verzicht auf Begeisterung runzelt die Seele“ –

ein eindringliches Bild, das Albert Schweizer da in meinem Kopf schafft: Die Seele, vertrocknet, unterversorgt, nährstoffverarmt und immer kleiner werdend, unattraktiv, unscheinbar – das alles kann eine Seele sein, wenn sich ihr „Eigentümer“ nicht mehr für sie, für sich selbst, begeistern kann und im Alltag versinkt, einfach „gelebt wird“.

Dabei ist Begeisterung so etwas ursprüngliches, kindliches und natürliches. Etwas, das es wert ist, zu hegen, zu schützen und zu fördern. Ich sehe es quasi als Anti-Aging-Maßnahme für meine Seele und damit auch für meinen Körper. Begeisterung treibt uns an, lässt uns strahlen, lässt uns ins Handeln kommen.

Begeisterung kann ich z.B für äußere Umstände zum Ausdruck bringen:

ich kann jemandem ein ehrliches Kompliment machen: dem Verkäufer auf dem Wochenmarkt, der mich mit Leidenschaft für seine Produkte kompetent beraten hat, der Kassiererin an der Supermarktkasse, die mich freundlich begrüßt und bedient, dem Fahrkartenkontrolleur in der Bahn, der mir einen Gutschein für einen Kaffee im Bistro schenkt, da ich keinen Sitzplatz mehr bekomme, meiner Arbeitskollegin, die sich bemüht hat, während des Urlaubs alles am Laufen zu halten… für all das kann ich mich begeistern, denn es nicht selbstverständlich – oder eben doch?

Vielleicht kommt es einfach auf die Erwartung an, die ich an mich selbst und an meine Mitmenschen stelle. Damit meine ich nicht, dass ich nach dem Motto lebe „ich erwarte erstmal gar nichts oder etwas schlechtes, dann kann ich nur positiv überrascht werden“ – im Gegenteil, ich versuche einfach offenen Herzens am Morgen vor die Haustür zu gehen und bin neugierig, was da so kommt…

Hüpfen und Klatschen vor Begeisterung, einfach so…

Kennst Du das noch? Wenn ich meine beiden Kinder (6 und 9 Jahre) beobachte und sie von etwas begeistert sind, gehen sie voll in dem Moment auf. Das kann der erste Zitronenfalter in diesem Jahr sein, ein Witz, den sie hören, eine Herausforderung, die sie gemeistert haben. Letzte Woche waren wir z.B. in einem Kletterpark. Mein Sohn hatte eine Riesenfreude – bis ein Hindernis kam, vor dem er Angst hatte. Es schien nicht zu bewältigen zu sein. Und Doch biss er sich durch, denn er wollte nicht vom Trainer abgeseilt werden. Er war so stolz und voller Freude, weil er es schließlich doch geschafft hat, dass er hüpfte und sich selbst in die Hände klatschte…

Sicher wird er in seinem Alltag, mit Schule, Freundeskreis, Sportverein etc. nicht direkt davon profitieren, dass er ein Hindernis im Kletterpark gemeistert hat. Aber das Gefühl, sich für sich selbst zu begeistern, tiefe Freude zu empfinden, nicht vor einer Herausforderung einzuknicken… das ist Nahrung für die Seele, macht sie stolz und „polstert“ sie auf.

Eine Kinderseele ist noch nicht runzelig,

aber wir Erwachsene sollten ruhig öfter etwas tun, was uns begeistert. Das kann ein Ausflug in den Kletterpark sein, ein Feuerlauf (GQ Feuerlauf Holinar – Wink mit dem Zaunpfahl C-;) oder auch ein Erinnern, was Dich selbst ausmacht, welche Träume Du hast/hattest, was Du alles schon geschafft hast
– ein Würdigen und Loben Deiner Selbst eben… Dafür solltest Du Dir regelmäßig Zeit nehmen.

Dein Verstand, Dein Gehirn, deine neuronalen Bahnen lieben Wiederholungen

… dann öffnet sich der Zugang zum Unterbewusstsein und Dinge laufen automatisch ab… Begeisterung häuft sich an…

Ich wünsche Dir, dass Du es Dir Wert bist, begeisterungsfähig zu bleiben (oder wieder zu werden) nimm Dir Zeit für Dich selbst und wenn Du magst, besuche ein GQ Holinar als Booster oder „Frischzellenkur“.
Hier kannst Du bei Dir selbst ankommen und mit Leichtigkeit und Freude deine Seele „entrunzeln“…

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende…

Katja

Leave a Reply